Podwichteln 2016 Stargate SG-1 Jim

Und es begab sich zu einer Zeit, da alle Raumfahrer aufgerufen waren, in ihr jeweiliges Heimatsystem zurückzukehren, um sich zähmen zu lassen.

Oder so ähnlich.

Ach nee, es war so, dass die Organisatoren des Podwichtelns (die uns irgendwie bekannt vorkommen) Podcaster im ganzen Land dazu aufriefen, ihre heimischen Gefilde zu verlassen, um anderen Podcastern akkutisches Gold, Shownotes und Mythen zu bringen. Und so kam es, dass sich auch der graue Rat an dieser Aktion beteiligte.

Konkret heißt das: Das Team um unsere nackte Wichtelbeauftragte Mary hat für einen fremden Podcast eine Episode produziert, im Gegenzug haben wir eine Episode bekommen, die jemand anders gemacht hat.

Jemand, der ganz augenscheinlich keine Ahnung von Babylon 5 hat 🙂

Heute werden deshalb keine Penisse gezückt, dafür ein Sprungtor in ein fremdes Universum geöffnet. Oder sollten wir sagen….ein Stargate?

Wer uns bewichtelt hat und wer sich über eine Folge von uns freuen durfte, das wird erst im Januar gelüftet. Soviel ist aber sicher:

Nächstes mal gehts zurück in den Epsilon-Sektor, wir wünschen Euch jetzt viel Spaß mit diesem kleinen Abstecher und vor allen Dingen:

Frohe Weihnachten!

gkar

Alex , Gregor , Mary , Raphael , Sascha , Tim

One Response to “Podwichteln 2016 Stargate SG-1 Jim”

  1. Sebastian Says:

    Yeah, Stargate. Ich sag es ja immer wieder, die 90er waren in Sachen SciFi, genial, auch wenn in der Serie recht oft hinter dem Studio im Wäldchen gedreht wurde 😀 .

Leave a Reply