Remember Kassel

Hallloooooooooooo!

Da sind wir wieder. Und wenn Du jetzt mit der Besprechung der nicht wirklich guten Inquisitor-Folge gerechnet hast: Pech gehabt. Dieses “Glanzstück” heben wir uns noch zwei Wochen auf. Statt dessen wollen wir mit Dir heute Spaß aus der Konserve bieten:

Wir wollen zusammen in Erinnerungen schwelgen. An unserer HörerInnentreffen in Kassel. Wir erinnern uns (oder nicht, es wurde viel getrunken an diesem Wochenende), vom 27.-29. Oktober gab es in Kassel die alljährliche Timlash, DIE Convention für Doctor Who Fans in Deutschland.

 

Und nach dem umwerfenden Erfolg vom letzten Jahr wollten wir auch heuer mit Dir durch Kassel laufen und uns den großen Platz mit den zahlreichen Penissen angucken

“Er hat den Hasselhoff geritten!” – Im Sommer könnte Tobi von der Film- und Serienrepublik sogar auf dem Kasseler Königsplatz so richtig abspritzen

Äh…ne, eigentlich wollten wir mit Dir gemütlich was Essen gehen. Und diesmal waren wir schlau und haben Dank unserers Hörers Dominik (kauf gefälligst mehr Comics! 😉 ) vorab eine Übersicht geeigneter Lokalitäten sichten und eine davon reservieren können. Eckstein-Selfie!

Da haben wir also am Sonnabend gesessen und diverseste Zooms über den Tisch wandern lassen, denn hier saßen nicht nur die Podcastenden des grauen Rates, sondern das komplette Podcastimperium hatte zum Treffen eingeladen.

Aber wir haben natürlich auch einen Bildungsauftrag und selbigen wahrgenommen. Die gute Lara, die normalerweise in der halben Welt herumreist und darüber redet, hat den Weg nach Kassel gefunden und uns über schweizerische Geschlechtsorgane aufgeklärt.

“Schnäppi und Schnätz verirrten sich im Wald”

Das wurde – zumindest im Eckstein – allerdings nicht weiter (höhö) vertieft. Aber viel Alkohol führt zu viel Erkentnis. Die wichtigsten Weisheiten hier mal zusammengefasst:

Tim:
“Wir sind alle anders gepolt”

Felo:
“Die Anonymität des Bierglases ist nicht größer als die des Internets!”

Gregor:
“Das sind so meine Samstag Abende: entweder singt mir der Erler was vor, oder ich zerreiße Papier in Kassel.”

 

Und der gute Tim hat auch noch sein Smartphone mit dem Apfel drauf und dem schwachen Akku drin hervorgekramt und 2 Facebook-Live-Videos in die Welt hinausgepustet, die wir Dir als Facebook-Skeptiker nicht vorenthalten wollen:

Was war sonst noch? Achja! Es gab tatsächlich im Händlerbereich das ein oder andere Babylon 5 Merch.

Ein anonymer Spender hat da zugegriffen und uns ein nicht näher beanntes Objekt zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Wie Du das gewinnen kannst, das erzählen wir im Cast. Und auch noch ein bißchen was über unsere Staffelendgala im Dezember.

UND der gute Felo trug ein T-Shirt, dass so viele Copyrights auf einmal verletzt, dass unsere Anwälte spontan blind vor Euro-Zeichen in den Augen geworden sind. Das (also das T-Shirt) wollen wir Dir natürlich nicht vorenthalten:

Folgende Podcaster waren an dieser Episode beteiligt:

avatar Gregor
avatar Alex
avatar Tim
avatar Felo
avatar Sascha

Wenn Ihr mögt, schmeißt uns doch was in den Hut:

Der graue Rat bei Patreon

Alex , Gregor , Mary , Raphael , Sascha , Tim

3 Responses to “Remember Kassel”

  1. Felo Says:

    Was lernen wir heute? Das Micro des Apfelphones befindet sich offensichtlich nicht auf der selben Seite wie das Objektiv!

  2. Sascha Says:

    Tim hat das offenbar zwischen 2 Äppelwoi auch gelernt 🙂

  3. Tim Says:

    Jaja… Immer auf die kleinen Dicken. 😉

Leave a Reply