Sorge Dich nicht, benutze das Hyperraumsprungtor!

Nanu? Eine Folge so völlig, ausserhalb der Reihe? Das hat einen Grund: Heute auf den Tag, am 22.2.1993 flimmerte der Babylon 5 Pilotfilm über die Röhrenfernseher der 90ger.

THE GATHERING

Ist zwar noch weit von dem entfernt, was die spätere Serie abgeliefert hat, aber markiert offiziell den 25. Geburtstag von Babylon 5!

Den wir mit einer kleinen Sondersendung ehren wollen. Dazu haben wir einen Mann eingeladen, der eigentlich vor allem durch seine Star Trek Geschichten bekannt sein dürfte, wenn er nicht grade über Sagen aus der Eifel schreibt oder über die Gehversuche seines Vaters im Internet.

Christian Humberg

“Ach, hätte ich doch nur einen Starfury, statt dieser schnöden Enterprise…” Dann wäre Christian Humberg ein noch gemachterer Mann, denn B5-Merch ist heutzutage kaum in in Gold gepresstes Latinum (das große, nicht das NRW-Latinum) aufzuwiegen Foto: Daniel Dornhöfer, Mainz www.dornhoefer-photography.de

Hat nicht nur eine eigene Wikipediaseite sondern auch die erste offiziell lizenzierte deutsche Star Trek Romanserie verfasst, sondern – wie er uns verrät – einige Konzepte für Babylon 5 Geschichten in der Schublade, allerdings wenig Hoffnung, die irgendwo veröffentlichen zu können.

Denn Christians Herz schlägt für Babylon 5. Beweise? Gern. Hier ein paar Zitate:

“Ich streichle meine Babylon 5 DVDs bis heute gern.”

“Ich glaube, niemand auf der Welt ist ein Byron Fan”

“In Babylon 5 musst Du Dich ein Stück weit reinarbeiten. Wie in einen großen, guten Roman.”

“Moderne Erfolgsproduktionen wie Game of Thrones [..] stehen allesamt – und sei es nur ein bisschen – auf dem Fundament dieser kleinen, zeitlebens immer halb von der Absetzung bedrohten Produktion aus den 1990gern.”

Und letztendlich war “Babylon 5” auch ausschlaggebend für Christians Studienortwahl.  Darüber – und über noch viel mehr – plaudert er eine knappe Stunde lang mit Sascha. Zwei (ex)Eifler, die sich über das Dasein als SciFi Nerds in der Provinz unterhalten. Und weil Sascha es erwähnte: Damit fuhr er zu Abizeiten durch die (Nord)Eifel:

Saschas “Kampfcorsa” hat so einiges mitgemacht. Unter anderem einen dreifachen Überschlag auf dem “Highway to Hell” zwischen Mützenich und Eupen.

Hui, diese Klamotten! Fast Babylon 5 Niveau! 🙂 Auch darüber wurde gesprochen:

Und nun holt den (alkoholfreien) Sekt raus, wir wollen mit Euch auf unsere Lieblingsserie anstoßen! Und zwar auch gerne off-Air: Es gibt einige Neuigkeiten, was Deine Novemberplanung betrifft.

Folgende Podcaster waren an dieser Episode beteiligt:

avatar Sascha

Wenn Ihr mögt, schmeißt uns doch was in den Hut:

Der graue Rat bei Patreon

Alex , Gregor , Mary , Raphael , Sascha , Tim