G’Kar mit Eingriff links

Wieder einmal erwarten Dich in dieser Episode Lebensratschläge von den weisen Herren des grauen Rates:

Raphael: “Das ist die hohe Anforderung, bevor man Koitus hat: Essen gehen” Tim: “Naja, es ist ja nicht damit getan nur zu Essen. Sie unterhalten sich auch” Raphael: “Furchtbar. Ich wollte eigentlich nur Sex und dann wollte die Alte essen und reden!”

Moment mal: Tim? Ja, der graue Rat hat wieder Verstärkung bekommen. Diesmal in Form von Tim. Wie man sieht (und hört), hat er die Hoffnung, ein wenig Niveau in die Sendung zu bringen, nicht erfüllt 🙂 Die heutige zu besprechende Episode liefert aber zu viele Vorlagen für zu viele schlüpprige Schlüpperwitze

007_Schlueppi
Garibaldi ist ein echter Schnüffler. Deswegen findet er diese neuen japanischen Automaten auf der Station recht praktisch.

G’Kar sammelt in seiner Freizeit nicht nur Schlüppis und die dazugehörigen Erden-Damen, sondern auch jede Menge politische Feinde. Und einer von denen konnte vor dem Ab- noch genug Geld zusammenkratzen, um einen Attentäter auf G’Kar anzusetzen. Selbiger ist natürlich ein bißchen nervös, zumal seine alte Assistentin eine unerfreuliche Begegnung mit einer Luftschleuse hatte und seine neue gefühlt ZU gute Kontakte zur Heimatwelt.

Deshalb kann unser Botschafter gar nicht das Fest der Religionen genießen, das zeitgleich auf der Station läuft und bei dem sich die Minbari ihre Kampfstöcke tatsächlich NOCH ein Stöckchen tiefer in den Allerwertesten schieben.

007_Minbari
“Wenn wir nun unter stetigem Glöckchenklingeln die Säure hinzugeben, dann bemerken wir, wie sich die Lösung langsam blau färbt.” Wer früher schon im Chemieunterricht gedöst hat, wird religöse Zeremonien der Minbari recht entspannend finden. Für alle anderen (also vermutlich die Meisten) gibt es vermutlich kaum etwas langweiligeres

Die Centauri dagegen zeigen, dass mehr Götter auch mehr Spaß bedeuten. Und während Londo also auf dem Tisch tanzt und unter dem Einfluß diverser Drogen alles einfach nur noch tuffig findet, lernen wir interessante Details über Centaurische Gottheiten und Anatomie.

007_Centaurifest
Erinnert uns dran, die Personen rechts NIE auf unsere Podcast-Release.Party einzuladen. Während gesoffen und gesungen wird (und Ivanova offensichtlich ne Menge Spaß hat) entpuppen sich Delenn, Garibaldi und Sinclair als echte Partypooper

Sinclair hat nicht so richtig Bock auf Wein, Weib und Gesang, hat er doch gerade ganz eigene Probleme mit dem anderen Geschlecht. Seine Ex ist wieder da. Also nicht die unsympathische rothaarige, sondern die andere mit dem Beinamen Jojo, weil sie mal zusammen sind, dann wieder nicht und dann wieder doch. Diesmal hat sich – um bei diesem Bild zu bleiben – das JoJo-Seil ganz schön verknotet und wir müssen Zeuge sein, wie Jeff und wiehießsienoch sich unglaublich hölzerne und nichtssagende Dialoge um die Ohren kauen.

007_Catherin
“Hast Du etwas gesagt Jeff? Ich war während Deiner Dialogzeilen kurz eingenickt…” – Catherin Satai steht unsere Meinung zu dieser (und den zu zahlreichen folgenden) Szene ins Gesicht geschrieben

Zum Glück weckt uns die Handlung um G’Kar am Ende wieder aus seiner Trance. Denn obwohl der Autor mit der berühmten medizinischen Plexiglasstange von Dr Kyle versucht, uns auf eine falsche Fährte zu prügeln, haben wir doch längst geahnt, dass der (bezahlte zukünftige) Mörder – nein, nicht der Gärtner, sondern der Kurier war. Mithilfe seiner Sekretärin, die hier das auf der Berufsschule erlernte Fach “Fußtritte pro Minute” praktisch anwenden darf, wird der Botschafter befreit und der Jäger am Ende selbst zum gejagten

007_Attentaeter
“Habe ich etwas verpasst?” – “Nur den langweiligen Nebenstrang um Sinclair” – “Und weil Sie versucht haben, den Botschafter umzubringen, müssen Sie sich die Szenen jetzt in Endlosschleife angucken!” Mann, diese Narn wissen, wie man Leute foltert! 

Und weil Sinclair vermutlich so ein bißchen ahnt, dass uns seine on-off-“Liebes” “Beziehung” einen feuchten Kehricht interessiert und die Göttin Li schon das ein oder andere Tentakel schlaff nach unten herunterhängen läßt, entschädigt er uns am Ende mit einer der besten Szenen der kompletten Serie:

Da hatter nochmal Glück gehabt. War sonst noch was? Achja. Sinclair und Delenn sind jetzt verheiratet. Aber das ist nicht so wichtig.

Fazit:

Wenn die “Liebes”Geschichte um Sinclair nicht gewesen wäre, hätten wir hier DAS Highlight der ersten Staffel haben können. Aber selbst so zeigen sich die Ratsmitglieder noch relativ begeistert und vergeben unisono

4,5 von 6 Centauripenissen
4,5 von 6 Penissen

Und bevor Du erfährst, was uns zu dieser Wertung bewegt hat, noch ein paar weiterführende Links:

Folgende Podcaster waren an dieser Episode beteiligt:

avatar Raphael
avatar Sascha
avatar Tim

Wenn Ihr mögt, schmeißt uns doch was in den Hut:

Alex , Gregor , Mary , Raphael , Sascha , Tim