Die Jagd nach dem rosaroten Datenkristall vom SpaceNil

In der heutigen Folge von Undercoverboss:
Jeff Sinclair ist ein Chef, der gerne mal anpackt. Gibt es ein Problem, greift er schnell zu harten Worten. Und wenn die nicht reichen zu Starfury und Blaster. Aber was halten die illegalen Prostituierten im braunen Sektor von unserem Commander? Um das herauszufinden hat er sich verkleidet – und geht dahin, wo es wehtut – vor allem dem Zuschauer. Eigentlich sind Story, B und C Handlung alle ziemlich belanglos. Doch der Ton macht die Musik und die gefällt allen Castern ausgesprochen gut. Und so kassiert die Folge am Ende stolze 4 von 6 Centauri-Penissen. Womit sie sich die verdient hat? Hört selbst.

Wenn das Interkom 5x klingelt

Wir erledigen heute vor allem unsere Post. Einspieler und emails kommen zur Aufführung, darunter auch die “Bewerbungen” künftiger Mitcaster. Und damit es auch bis zum Ende spannend bleibt, hat sich Raphael nicht lumpen lassen und verlost ein multimediales Wunderwerk der 90ger. Außerdem erwarten Euch eine Menge interessante Einspieler, infantiler Viertklässlerhumor und die vermutlich häufigste Erwähnung des Wortes “Penis” in der deutschen Podcastgeschichte.

Blutleer und Seelenlos

“Das beste an der Folge war die Beerdigung” – dieser Satz sagt eigentlich schon alles, aber da müssen wir jetzt durch. Papa Schlumpf will Delenns Seele und dementsprechend ein bißchen nachhelfen. Wir erfahren zwar am Rande einiges über den Grauen Rat und die Minbari fühlen uns dabei aber, als würde UNS das Blut abgepumpt und die Seele geraubt: Vir gibt 1 von 6

Terror-Notlandung auf Ragesh 3 – mit Extra Reis

Heute widmen wir uns der Folge “Angriff auf Ragesh 3”. Mensch, Dieser JMS! Der war seiner Zeit wieder mal um Lichtjahre vorraus! Lange, bevor es in Hollywood Usus war, hat er einfach mal im Sequel des Piloten die Serie rebootet. Lästiger Ballast wurde über Bord geworfen (uuuuund tschüß, Sinclairs unsympatische EX-Freundin!), neue Charaktere fanden ihren Weg auf die Station und die Beleuchter endlich mal ein paar zusätzliche Glühbirnen, um die Kulissen, im vollen 90ger-Jahre Glanz erstrahlen zu lassen. Nur das geschlossene Ende stimmt uns etwas mißmutig.

Tödlicher Händedruck über Epsilon 3

Der Graue Rat hat sich versammelt, um gemeinsam über den Pilotfilm “Die Zusammenkunft” zu befinden. Wir stellen fest: Es passiert gleichzeitig viel und doch sehr wenig, es wird viel gesagt und wenig gezeigt. Es wird ein komplettes Universum etabliert und schon die ersten Samen für den Story-Arc gesäht. Und: die richtigen Charaktere werden bis zur Serie ausgetauscht worden sein.

Und so beginnt es!

Wir sind echt beeindruckt! Wir haben zwar gewusst, dass es da draußen noch weitere Babylon 5 – Fans geben muss, aber dass es so viele sind und so aktiv, das hätten wir nicht gedacht. DAS hätten wir nicht erwartet. Innerhalb der ersten 2 Tage ist unsere Nullnummer über 100 Mal heruntergeladen worden. Wir haben tolle … Read moreUnd so beginnt es!